http://www.ewma.org

http://www.wund-dach.org/

https://www.icwunden.de/

Key Sessions

Die Key Sessions im Rahmen der EWMA 2016 decken zum einen ein breites Spektrum für die europäische Wund-Community relevanter Themen ab und behandeln zum anderen auch Themen, die bei den vergangenen EWMA-Kongressen jeweils sehr populär waren. Hauptthema der Veranstaltungen sind Ausbildungs- und Forschungsfortschritte in den Bereichen Epidemiologie, Pathologie, Diagnose, Vorbeugung und Wundmanagement. In den Key Sessions werden hauptsächlich theoretische Themen behandelt, es ist jedoch auch Zeit für eine Diskussion zwischen Vortragenden und Teilnehmern vorgesehen. Im Rahmen der EWMA 2016 finden 15 Key Sessions statt. Sie finden in deutscher oder englischer Sprache statt und werden simultan gedolmetscht.

 


Eröffnungssession: Patienten. Wunden. Rechte
Neueste Entwicklungen zu Patientenrechten, dem Verhältnis zwischen Patient und Wundversorger, dem Einfluss von eHealth sowie zum mündigen Patienten und zur Patientensicherheit.

Neue Technologien in der Wundbehandlung
Die Teilnehmer erhalten einen aktueller Überblick über die technischen Möglichkeiten, die 2016 in der Wundheilung zur Verfügung stehen.
Migration, Kultur und ethnisch bedingte Hautunterschiede
Neues zum Thema Migration, Kultur und ethnisch bedingte Hautunterschiede vor dem Hintergrund einer Welt im Wandel.

Wundbehandlung bei Adipositas-Patienten
In dieser Key Session werden aktuelle Forschungsergebnisse zu den Schwierigkeiten im Umgang mit adipositasbedingtem Diabetes (Diabesity) sowie Strategien zur chirurgischen Behandlung von Wunden bei Adipositas-Patienten besprochen. Darüber hinaus wird thematisiert, welche Folgen Adipositas für unsere Gesundheitssysteme hat.

Biofilm
In der Key Session zum Thema Biofilm erfahren Teilnehmer Neues zum Thema Biofilm sowie zu den Zusammenhängen zwischen Biofilm und Wundinfektionen.

Evidenz und Outcome
In dieser Session geht es um Evidenzklassen und deren Auslegung in klinischen Studien. Des Weiteren werden die Bedeutung von Outcomes und deren Messbarkeit in der Wundpflege diskutiert.
 
Biologisch aktive Geweberegeneration – Tissue Engineering in der Wundbehandlung

Experten beleuchten neue Möglichkeiten in Zusammenhang mit auf Tissue Engineering basierenden Zelltherapien. Der Fokus liegt dabei auf Stammzellen, der klinischen Anwendung von Tissue Engineering und der Frage, ob dies zu einer Verbesserung der Pflege von Patienten mit komplexen Wunden führen wird.

Behandlung von Patienten mit Ulcus cruris venosum: die derzeit bewährtesten Verfahren
In dieser Session gibt es Neuigkeiten zur Behandlung von Patienten mit Ulcus cruris venosum. Grundlage ist die EWMA-Leitlinie zu Ulcera cruris venosum.

Sauerstofftherapie in der Wundbehandlung
Diese Key Session thematisiert aktuelle Perspektiven zur Sauerstofftherapie in der Wundbehandlung

Gesundheitsbezogene Lebensqualität
Auf Grundlage eines in Kürze erscheinenden EWMA-Dokuments stellen Experten verschiedene Perspektiven zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität vor und diskutieren diese.

Unterdruck-Wundtherapie
In dieser Key Session erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Ziele und wesentliche inhaltliche Aspekte des EWMA-Dokuments zum Thema NPWT. Das Dokument soll in der Wundbehandlung tätigen Klinikern einen strukturierten Überblick über zentrale Themen in Zusammenhang mit NPWT bei chronischen Wunden und Operationswunden geben.

Netzwerkstrukturen in der Wundpflege – Best Practice in Deutschland
Diese Key Session befasst sich mit Netzwerkstrukturen in der Wundpflege.

Individualisierte Wunddiagnostik

Chronische Wunden können so verschieden sein wie die Menschen selbst. Selbst wenn es bei bestimmten Wundtypen viele Gemeinsamkeiten gibt, haben wissenschaftliche Studien in den vergangenen Jahren doch gezeigt, dass nicht alle Patienten von vergleichbaren Behandlungen gleichermaßen profitieren. Die Session konzentriert sich auf einige Bereiche der Wunddiagnostik und beantwortet die Frage, wo die Reise für individualisierte Wunddiagnostik künftig hingehen wird.

Lokale Wundinfektionen
In dieser Key Session zum Thema lokale Wundinfektionen werden verschiedene Sichtweisen unterschiedlicher Fachgebiete aus dem mikrobiologischen, dermatologischen und chirurgischen Blickwinkel in der Schweiz, Österreich und Deutschland beleuchtet und kritisch diskutiert.

Kompressionstherapie
In dieser Key Session zum Thema Kompressionstherapie werden verschiedene Sichtweisen unterschiedlicher Fachgebiete aus dem phlebologischen, dermatologischen und pflegerischen Blickwinkel in der Schweiz, Österreich und Deutschland beleuchtet und kritisch diskutiert.