http://www.ewma.org

http://www.wund-dach.org/

https://www.icwunden.de/

Individualisierte WUNDdiagnostik (ICW)


Ziele:

Chronische Wunden können so verschieden sein wie die Menschen selbst. Selbst wenn es bei bestimmten Wundtypen viele Gemeinsamkeiten gibt, haben wissenschaftliche Studien in den vergangenen Jahren doch gezeigt, dass nicht alle Patienten von vergleichbaren Behandlungen gleichermaßen profitieren. Bis heute werden vielversprechende Therapieansätze oftmals unabhängig von diagnostischen Ergebnissen bei sehr unterschiedlichen Patienten eingesetzt. In der Wundpflege ist eine Behandlung nach der Versuch-und-Irrtum-Methode auch heute noch weit verbreitet. Es scheint deshalb sinnvoll, vor Einleitung einer bestimmten gezielten Behandlungsmaßnahme eine individualisierte Diagnostik vorzunehmen.
Anders als in vielen anderen medizinischen Fachbereichen, vor allem in der Onkologie, stehen in der Wundpflege bis heute nur wenige Optionen für eine gezielte Diagnostik zur Verfügung. Als wichtige Methoden sind hier beispielsweise die Diagnostik mittels Matrix-Metalloproteasen (MMPs) oder pH-Wert sowie die Mikrobiom-Diagnostik zu nennen, die in dieser ICW Key Session differenziert vorgestellt werden. Es soll gezeigt werden, was heute bereits über diese Bereiche der Wunddiagnostik bekannt ist und wo die Reise für individualisierte Wunddiagnostik künftig hingehen wird.

Diese Key Session findet in deutscher Sprache statt und wird simultan ins Englische gedolmetscht.